• Bettina

Ein Spaziergang durch Oslo *Norwegen*


Eineinhalb Tage reichen offenbar aus, um sich in mein Herz zu spielen, zumindest wenn man Oslo heißt. Durch die vielen Sonnenstunden im norwegischen Sommer und die niemals enden wollenden Tage bekomme ich auch in kurzer Zeit viele wunderschöne Ecken der Hauptstadt zu sehen.

Ich möchte hier einen Rundgang vorstellen, der am Hauptbahnhof beginnt und auch wieder endet. Die Tour bin ich zu Fuß gegangen, mit Ausnahme der Strecke vom Frognerpark zur Haltestelle Aker Brygge (Einzelfahrt Straßenbahn: ca. 3,60 €). Insgesamt beträgt die Strecke 14 km.

#1: Botanischer Garten (B)

Der Botanische Garten ist nicht nur wegen der Pflanzen ein beliebtes Ziel in Oslo, auch Sonnenanbeter machen die Rasenflächen bis in die Abendstunden zur Liegewiese. Wer doch eher wegen dem Grünzeug hier ist, der sollte einen Blick ins Victoriahaus oder ins Palmenhaus werfen. All das ist völlig kostenlos und in den Sommermonaten sogar bis 21:00 Uhr geöffnet.

Im Botanischen Garten befindet sich auch das Naturhistorische Museum. Hier gibt es neben einer permanenten Ausstellung auch wechselnde. Die genauen Öffnungszeiten und Eintrittspreise für das Museum findest du hier.

Eine Kaffeepause im gemütlichen Café ist ebenfalls möglich.

Öffnungszeiten:

Mitte März - Mitte Oktober: Mo - So 7:00 - 21:00 Uhr

Mitte Oktober - Mitte März: Mo - So 7:00 - 17:00 Uhr

Eintritt:

kostenlos

Ort:

Sars' gate/Monrads gate, Tøyen (Tøyen Straßenbahn No. 17 > Lakkegata skole)

#2: Gamle Aker Kirke (c)

Die Gamle Aker Kirke ist nicht nur eine kleine steinerne Kirche auf einem Hügel in einem idyllischen Stadtteil, sie ist auch das älteste Gebäude der Stadt und wurde bereits 1080 n. Chr. gebaut. Extra dort hin muss man meiner Meinung nach nicht, aber wenn man eh dort in der Ecke ist, kann man den kleinen Umweg einlegen. Bei meinem Besuch war sie verschlossen.

Öffnungszeiten:

Donnerstags 16:00 - 18:00 Uhr

Eintritt:

kostenlos

Ort:

Akersbakken 26

#3: Königliches Schloss und Schlosspark (D)

In den Sommermonaten, von Mitte Juni bis Mitte September ist das Schloss von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Teilnahme an einer geführten Tour. In Norwegisch finden Touren alle 20 Minuten statt, in Englisch lediglich um 12:00 Uhr, 14:00 Uhr, 14:20 Uhr und 16:00 Uhr. Der Eintritt kostet 140 Kr. (ca. 14 €) bzw. für Kinder, Senioren und Studenten 110 Kr. (ca. 11 €). Hier können die Tickets im Vorfeld gekauft werden.

Öffnungszeiten:

Schlossplatz und -park: jederzeit

Schloss: Mitte Juni bis Mitte September (10:00 - 17:00 Uhr)

Eintritt:

140 Kr. für Erwachsene

110 Kr. für Kinder / Studenten / Senioren

Ort:

Slottsplassen 1

#4: Frognerpark (E)

Den fand ich richtig toll! Man findet hier nicht nur prächtig blühende Rosen und Dahlien, sondern auch wunderschöne Steinfiguren und Statuen im integrierten Vigeland Skulpturenpark. Mit solchen Dingen bin ich normal gar nicht so sehr zu begeistern, aber diese haben mir super gefallen. Auch im Frognerpark kann man ruhig einfach eine Decke oder ein Handtuch mitnehmen und sich auf der Wiese ausbreiten. Einige Norweger waren hier zum Sonne tanken.

Öffnungszeiten:

rund um die Uhr

Eintritt:

kostenlos

Ort:

Frognerparken (Straßenbahn No.12 > Vigelandsparken)

#5: Aker Brygge (F) und Tjuvholmen (G)

Diese beiden Stadtteile am Hafen Oslos liegen nicht nur direkt nebeneinander, sie sind auch einfach wunderschön. Hier gibt es eindrucksvolle Architektur, Restaurants und Cafés, Museen und Einkaufsmöglichkeiten. Ein absolutes Muss!

#6: Akershus Festung (H)

Direkt am Hafen gelegen sticht einem schon seit einigen Metern die Burganlage Oslos ins Auge.

Öffnungszeiten:

Mo - So 6:00 bis 21:00 Uhr

Eintritt:

kostenlos

Ort:

Straßenbahn No.12 > Kontraskjæret

#7: Salt - Art & Music (I)

Am Wasser geht es auch weiter zu dieser bunten Ansammlung von Essensständen, mit Musik, einer Sauna, Hängematten und einfach guter Laune, einem Kunstprojekt mit verschiedenen Events und Kulinarik in Oslo.

Öffnungszeiten:

Die genauen Öffnungszeiten findest du hier.

Ort:

Anleger Langkaia

#8: Opernhaus (J)

Nicht nur die Architektur ist außergewöhnlich, auch auf das Dach kann man durch den schräg ansteigenden Boden, der bis nach oben führt, ganz leicht spazieren. Von hier hat man einen schönen Blick. Kostet nichts!

Ort:

Kirsten Flagstads plass 1

Und schon sind wir wieder vor dem Bahnhof (K) und mit unserer Runde fertig.

Was gibt es sonst zu sehen und erleben?

Vom Hafen lassen sich von der Anlegestelle Rådhusbrygge 3 Fjordtouren oder mit der Fähre (75 Kr. für Hin- und Rückfahrt) eine Museumstour auf die Halbinsel Bygdøy unternehmen. Wer keine Lust auf Museen hat, kann auch einfach am Segelhafen entlang zum Oskarshall Palast (ohne Guide kostenlos) spazieren.

Oslo Pass

Der Oslo Pass gewährt freien Eintritt zu 30 Museen und Attraktionen, kostenlose Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs, kostenlosen Eintritt zu Bädern sowie kostenlose Teilnahme an Wanderungen. Zudem erhalten Sie Ermäßigung bei Sightseeing, Freizeitpark TusenFryd, Konzertkarten, Kletterpass und Skiverleih sowie günstige Angebote in Restaurants und Geschäften.

Preise 2019

Erwachsene 24 Stunden: 445 NOK 48 Stunden: 655 NOK 72 Stunden: 820 NOK

Kinder* 24 Stunden: 235 NOK 48 Stunden: 325 NOK 72 Stunden: 410 NOK

Senioren* 24 Stunden: 355 NOK 48 Stunden: 520 NOK 72 Stunden: 655 NOK *Altersgrenzen/Rabatte

Der Oslo Pass kann entweder hier online gebucht und im Visitor*s Center neben dem Hauptbahnhof abgeholt werden oder direkt in der Touristeninformation, in vielen Hotels oder sogar manchen Museen gekauft werden.

#Norwegen #Skandinavien #Backpacking

14 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now