• Bettina

Reisetipps für Hamburg

Aktualisiert: 7. Dez 2020


Hamburg - meine Perle! Diese Stadt begeistert mich auch noch bei meinem vierten Besuch. Ja, wahrscheinlich wäre es sogar meine Wahlheimat, wenn ich irgendwann einmal wieder richtig sesshaft in Deutschland werde. Hamburg wirkt jung, bunt und unkompliziert, bietet Kultur und schöne Orte sowie unkomplizierte Menschen. Die Hafen- und Handelsstadt war schon immer ein Tor zur Welt und genau dieser internationale Touch ist es, der ihr so viel Sympathie vermacht.

Meine Highlights:

  • das Musical "König der Löwen"

  • das Miniatur Wunderland

  • die Speicherstadt

  • das Nachtleben in St. Pauli oder im Schanzenviertel

Und das reicht noch lange nicht. Hier folgen nun all meine Tipps für deinen Besuch in Hamburg.


#1 Das Musical "König der Löwen"

Für viele ist das bekannte Musical zum Disney-Klassiker "König der Löwen ein Hauptgrund, um überhaupt nach Hamburg zu kommen. Und so war es auch für mich im Jahr 2005. Ich fand nicht nur die Show unheimlich klasse, auch ist damals schon meine Liebe zu Hamburg entstanden.

Die teuerste Kategorie muss man, meiner Meinung nach, nicht buchen. Wir saßen weiter hinten und hatten auch noch einen guten Blick auf die Bühne. Ich finde, der Besuch ist ein Muss!

#2 Das Miniatur Wunderland

Ich war so, so sehr begeistert von diesem Museum, das so viel mehr ist als eine Modelleisenbahn-Ausstellung. So viele versteckte Details haben mich schmunzeln lassen. Es ist eine wahre Entdeckungstour. Ich war ganz früh dort und konnte den Besuchermassen gut entgehen, konnte mir überall ohne Gedränge so viel Zeit lassen, wie ich wollte, hunderte Fotos knipsen und mich freuen wie ein Kind.

Öffnungszeiten:

Das Miniatur Wunderland hat an 365 Tagen im Jahr von mindestens 9:30 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. An Wochenenden, während der Ferien, an Dienstagen oder an Freitagen auch deutlich länger. Im August beispielsweise sperrt das Museum an manchen Tagen schon morgens um 7:00 Uhr die Pforten auf und schließt sie erst um Mitternacht wieder.

Die genauen Öffnungszeiten kannst du hier finden.

Eintrittspreise (Stand 2019):

15,00 € für Erwachsene

13,00 € für Senioren

11,00 € für Schüler und Studenten

07,50 € für Kinder (bis 15 J.)

gratis für Kinder unter 1 m

Darüber hinaus gibt es weitere Vergünstigungen für Gruppen, Schwerbehinderte, Rollstuhlfahrer, Empfänger von Arbeitslosengeld oder Hartz IV usw.

Die vollständige und aktuelle Übersicht findest du hier.

Tickets:

Um lange Wartezeiten zu vermeiden kann man entweder hier einen Blick auf die Wartezeitenprognose werfen oder über diese Seite die Tickets im Vorfeld zu buchen.

#3 Die Speicherstadt

Sie zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und das wohl vor allen Dingen deshalb, weil sie der weltweit größte historische Lagerkomplex ist. Bereits 1883 wurde mit dem Bau der Speicherstadt begonnen. Der im zweiten Weltkrieg zerstörte Teil wurde weitestgehend originalgetreu wieder aufgebaut. Wo früher Kaffee und Tee lagerten, finden sich heute Teppichhändler und Museen wieder (z. B. auch das Speicherstadtmuseum).



Großartig ist hier auch eine Hafenrundfahrt bei Nacht. Ich habe eine sogenannte Lichterfahrt gebucht (online 16 € / vor Ort 20 €) und war wirklich begeistert von der Atmosphäre. Sie führt sowohl durch die Speicherstadt als auch raus zu den eindrucksvollen Containerschiffen.




#4 Das Nachtleben

Wer das Nachtleben auf eigene Faust erkunden möchte, wird in St. Pauli oder im Schanzenviertel mit Sicherheit fündig. Auch die Reeperbahn ist bei Touristen beliebt, wird aber genau aus diesem Grund von den Hamburgern eher gemieden. Tagsüber muss man hier aber mal gewesen sein.

Tipp: Gleich beim S-Bahnhof Sternschanze befindest sich ein kleiner Imbiss namens Kumpir. Hier gibt es leckere Ofenkartoffeln in allen Varianten. Eine gute Stärkung vor dem Ausgehen, es geht schnell und schmeckt.

Wenn man gar nicht so recht eine Ahnung hat, wo man hin soll, wäre auch ein Pub Crawl eine lustige Idee. Ich war 2017 bei einem dabei und hatte ziemlich viel Spaß. Man trifft auf Menschen aus allen denkbaren Nationen und ist in der Regel mit einem munteren Grüppchen on Tour.

#5 Free Walking Tour durch Hamburg

Verschiedene Anbieter bieten verschiedene kostenlose Touren an. Ich war bisher bei einer Altstadt-Führung und einer Hafen & Reeperbahn Tour dabei. Am Ende des Rundgangs entscheiden die Teilnehmer selbst über ein Trinkgeld, dass sie zahlen möchten.

Angebote findet man mehrere, wie z. B. bei diesen beiden Anbietern:

- Robin and the Tourguides

- Sandeman's New Europe

Man erhält auf diese Art immer einen guten Überblick und viele Informationen, was ich besonders in Städten, die ich noch nicht so gut kenne, super finde. Ich nehme das Angebot daher in den unterschiedlichsten Ländern an, denn fast überall gibt es die Touren inzwischen.

#6 Der Hamburger Fischmarkt

Entweder man geht lange feiern oder man muss früh raus, um einmal den Trubel und die munteren Marktschreier auf dem berühmten Fischmarkt zu erleben. Es ist eine legendäre Institution und darf nicht fehlen.

Der Markt findet immer Sonntags statt, in der Sommerzeit (1. April bis 31. Oktober) von 5:00 bis 9:30 Uhr, in der Winterzeit (1. November bis 31. März) von 7:00 bis 9:30 Uhr.

#7 Der Michel aka Hauptkirche St. Michaelis

Tatsächlich gilt der Michel als Hamburgs bekanntestes Wahrzeichen. Er ist nicht nur eine sehenswerte Kirche, nein, der Michel bietet auch einen tollen Blick vom Turm auf die Stadt. Für 5 € (bzw. 3,50 € für Kinder) kann man hier nach oben.

Auch ein spezielles Abendprogramm gibt es hier: den Nachtmichel. Die genauen Öffnungszeiten sind sehr unterschiedlich und sollten daher direkt hier abgerufen werden. Während sich die Stadt in ihr Abendkleid hüllt, kann man oben dem Turmbläser lauschen. Der Eintritt für dieses Event ist teurer und kostet für Erwachsene 10,50 € und für Kinder 8,50 € (ein Getränk inkl.).

#8 Strandfeeling

Ein bisschen Strandfeeling bekommt man in Hamburg entweder in einer der Strandbars oder am berühmten Elbstrand. Dorthin gelangt man zum HVV Tarif mit der Fähre 62 (Landungsbrücke 3) für ein paar Euro.


Wenn du dort bist: Kehre für einen Mittagssnack in der Sutsche ein!


#9 Kultur in den Deichtorhallen

In den Deichtorhallen kann man zeitgenössische Kunst und Fotografie erleben. Die Ausstellung von Walter Schel im Sommer 2019 fand ich großartig. Ein aktuelles Programm, alle Preisvarianten und die Öffnungszeiten findest du hier.

#10 Die Markthalle Speicherstadt

Wer ein gutes und günstiges Mittagessen sucht, wird hier Am Sandtorkai 23 fündig. Geöffnet ist hier von 11:00 bis 18:00 Uhr. Von Flammkuchen über Asiatisch bis hin zu Mexikanisch ist hier ein buntes Angebot vorhanden.

#11 Die Elbphilharmonie

Sie ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, die "Elphi" bietet auch noch einen schönen Blick auf den Hafen - und das sogar kostenlos! Man muss sich zwar für ein Ticket anstellen, zahlt aber keinen Cent. Die Warteschlange mag vielleicht im ersten Moment abschreckend wirken, aber es geht wirklich schnell voran.


#12 Alter Elbtunnel

Um das Stadtpanorama von einer neuen Perspektive zu sehen, solltest du einmal durch den Elbtunnel spazieren. Mit dem Aufzug oder über die Treppen geht's nach unten und schließlich unterhalb des Wasserspiegels einfach auf die andere Seite. Das Ganze ist natürlich kostenlos und geht sogar mit dem Fahrrad.



#13 Das Hamburger Rathaus

Es ist so mächtig und so schön: das Hamburger Rathaus. Erbaut wurde es bereits Ende des 19. Jahrhunderts im Stil der Neorenaissance und schmückt seither die Innenstadt.



#13 BallinStadt: das Auswanderermuseum

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Hamburg die Auswandererhallen von Ballin, dem Generaldirektor der HAPAG-Reederei, gebaut. Für 2 Mark wohnten hier Ausreisewillige in Großräumen mit Vollpension, Kirche, Synagoge, Spielplatz und kleinem Laden und warteten sehnsüchtig auf einen Neuanfang in der Fremde, meist in den USA. HAPAG profitierte von den systematischen "Verschiffungen" ungemein, aber auch viele Juden konnten z.B. so noch aus Deutschland und Osteuropa den Weg in die Freiheit finden.


Mehr zum Thema stellt das Auswanderermuseum BallinStadt für 13 € (12 € bei Online- Buchung) aus.



Auch nach meinem vierten Besuch in Hamburg kenne ich noch so viele Ecken nicht. Ich komme mit Sicherheit wieder und dann steht auf jeden Fall ein Besuch der Erlebnisausstellung Dialog im Dunkeln auf dem Programm!

#Deutschland #Städtetrip #Europa

38 Ansichten

Würzburg

  • YouTube - Black Circle
  • b-facebook
  • Instagram Black Round
  • Pinterest - Black Circle
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now