• Bettina

Im Zug von Sambia nach Tansania


55 Stunden in einem Zug ist für viele wohl eine Horrorvorstellung. Für mich hingegen zählt die Fahrt zu einem der schönsten Erlebnisse in Afrika. Der TAZARA Train fährt von Kapiri Mposhi in Sambia bis nach Dar es Salaam in Tansania.

Man knüpft Freundschaften, kann es sich in seinem Bettchen gemütlich machen, ewig am Fenster stehen oder Hühnchen mit Reis im Speisewagen essen. Selbst eine Bar gibt es. Noch verrückter ist es allerdings, dass man beispielsweise in Mbeya bei der nahe gelegenen Polizeistation günstig Bier kaufen kann. Was es nicht alles gibt!

Im Zug spricht mich jemand an, ob ich nicht noch kürzlich in Windhoek in Namibia gewesen sei. Ich war etwas erstaunt, als er mir erklärt, er hätte mich dort vor etwa einer Woche gesehen. Ein anderer betet nur für mich, dass ich innerhalb der nächsten fünf Jahre drei Kinder bekomme. Ich hatte jedenfalls meinen Spaß, bin die gesamte Strecke entlang getingelt und hätte es am Ende auch noch länger aushalten können.

Wann fährt der Zug?

Jeden Dienstag verkehrt der "Express Train" von Sambia nach Tansania (Abfahrt: 16:00 Uhr) und jeden Freitag in entgegengesetzter Richtung (Abfahrt: 15:50 Uhr). Zwischen Sambia und Tansania herrscht eine Stunde Zeitunterschied. Wir sind nahezu pünktlich um 16:07 Uhr aus dem Bahnhof in Kapiri Mposhi gerollt. Angesagt werden etwa 46 Stunden. Die Verspätung ist mit neun Stunden aber wohl völlig legitim. Es kann auch vorkommen, dass der Zug fünf Tage lang unterwegs ist. Am Donnerstag gegen 23:00 Uhr komme ich in Dar es Salaam an.

Ein weiterer Zug, der sogenannte "Ordinary Train" fährt in umgekehrter Richtung, d. h. jeden Dienstag ab Dar es Salaam (Abfahrt: 13:50 Uhr) und jeden Freitag ab Kapiri Mposhi (Abfahrt: 14:00 Uhr). Dieser Zug hält aber wirklich an jedem Bahnhof.

Wie viel kostet das Ticket?

Für die zweite Klasse (6 Betten) habe ich für die gesamte Strecke von Kapiri Mposhi nach Das es Salaam 385 Kwacha (28,27 €) bezahlt (Stand 4/2019). Die erste Klasse mit 4 Betten war bereits ausverkauft. Die 3. und 4. Klasse hat keine Betten, sondern nur noch normale Zugabteile mit Sitzen.

Die Preise aus Sambia kommend findest du hier, aus Tansania kommend hier.

Man kann auch die übrigen Sitze in einer 4er-Kabine dazubuchen, um ein Abteil für sich zu haben.

Wo kann man die Tickets reservieren?

Das ist eine gute Frage. Online geht das schon mal nicht. Angeblich kann man unter den hier angegebenen Rufnummern eine Reservierung machen, ich habe dort jedoch niemanden erreicht.

Hingegen bin ich in Lusaka im sogenannten TAZARA House vorbeispaziert und habe dort einen Tag vor der geplanten Reise meine Reservierung erledigt. Die erste Klasse war zu dem Zeitpunkt bereits ausverkauft. Das Ticket bekommt man erst am Bahnhof in Kapiri Mposhi. Dort zahlt man es auch.

Wie sind die Züge ausgestattet?

Es gibt einen einfachen Speisewagen mit Frühstück, Mittag- und Abendessen (etwa 20-25 Kwacha), eine Bar und Toiletten (ein Loch im Boden) mit Duschen. Alles ist selbstverständlich kein Luxus, aber für einen Zug in dieser Preisklasse ist es top. Täglich wird mehrfach durchgekehrt, was bei den Gewohnheiten der Einheimischen, die gerne mal alles auf den Boden werfen, auch gar nicht schlecht ist.

In der ersten Klasse bekommt man Kissen, Decken und Bettlaken, in der zweiten Klasse nur Kissen und Decken.

An den Haltestellen gibt es außerdem oft Einheimische, die Obst durch die Fenster verkaufen.

Wie zahlt man im Zug?

Solange man in Sambia unterwegs ist zahlt man in Kwacha, in Tansania mit Schilling. Sobald man die Grenze überquert hat wechselt die Währung auch im Zug. An der Grenze kommen jedoch Personen in den Zug, die Geld wechseln - wenn auch für einen schlechten Kurs.

Wie funktioniert der Grenzübergang?

Der Zug hält jeweils vor und nach der Grenze. Die Grenzbeamten kommen mit ihren Stempeln in den Zug (dauert ewig bis alle Pässe zweimal gestempelt sind) und erteilen auch das erforderliche Visum. Für ein Visum sind 50 USD (Stand 4/2019) in bar zu zahlen. Probleme gibt es hierbei überhaupt nicht.

Wie kommt man nach Kapiri Mposhi?

Von Lusaka fahren regelmäßig Busse. Da der Express um 16:00 Uhr abfährt hat man genügend Zeit, um am selben Tag mit dem Bus zu fahren. Man sollte sich aber gegen 8.00 Uhr auf den Weg machen. Bei mir hat es alleine eine Stunde gedauert, bis der Bus voll besetzt und bereit zur Abfahrt war.

In Lusaka würde ich das Hostel Natwange Backpackers empfehlen. Auch wenn es etwas außerhalb liegt, ist es wohl eines der besten und gepflegtesten Hostels in Lusaka.

Zur Buchung gelangst du hier.

Wie kommt man vom Bahnhof in Dar es Salaam ins Zentrum?

Am Bahnhof warten Taxis, Motorrad-Taxis und Tuk Tuks. Für ein Tuk Tuk, dass ich mir mit einem Passagier teilte, zahlten wir 12.000 Schilling.

Gute Reise!

#Sambia #Tansania #Weltreise #Afrika #Backpacking

182 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now