• Bettina

Weltreise planen #04 - Impfungen & Reiseapotheke


Wir wollen alle so gesund nach Hause kommen, wie wir unser großes Abenteuer antreten. Man sollte sich deshalb rechtzeitig beraten lassen, welche Impfungen und Schutzmaßnahmen für die eigene individuelle Reise empfohlen werden.

Eine reisemedizinische Beratung kostet etwa 20 €. Dazu kommen die Kosten für die Impfungen und Medikamente. Sowohl Hausärzte, als auch Tropeninstitute führen die Termine in der Regel durch. Der Vorteil liegt für mich bei den Tropenmedizinern: hier sind üblicherweise die Impfstoffe bereits vorrätig und man muss nicht nach dem Baratungstermin mit Rezept in die Apotheke rennen, den Impfstoff bestellen, nach ein paar Tagen abholen und dann zum Impfen wieder zum Hausarzt gehen.

Gute Infos erhält man auch auf der Homepage des Auswärtigen Amtes. Einfach das gewünschte Reiseland auswählen. Unter 'Medizinische Hinweise' wird man umfassand aufgeklärt.

Wie sieht es mit Impfungen aus?

Da für mich schon vor meiner Ostafrikareise feststand, dass ich auf Weltreise gehen würde, hatte ich mich bereits vor dieser Reise gegen Tollwut impfen lassen. Spätestens jetzt hätte ich diese Impfung durchgezogen - so hatte ich den Schutz auch schon für meine Safari-Abenteuer. Für die Grundimmunisierung sind drei Impfungen erforderlich (Tag 0 - 7 - 21). Du solltest die Impfung daher allerspätestens 4 Wochen vor deiner Abreise angehen, falls du Länder mit erhöhtem Tollwutrisiko bereisen möchtest. Und ja, die Impfung ist schweineteuer: um 239 € war ich hinterher ärmer. Aber andernfalls kostet es möglicherweise das Leben. Inzwischen werden die Kosten aber auch von einigen Krankenkassen getragen.

Für viele Länder ist eine Gelbfieber-Impfung Pflicht. In Uganda, Kenia und für die Insel Sansibar (Äthiopien weiß ich nicht mehr) musste ich sogar bei der Einreise meinen Impfpass vorweisen. Ich hatte mich bereits vor meiner Reise nach Kolumbien gegen Gelbfieber impfen lassen. Die Übertragung findet überwiegend im tropischen Afrika und nördlichen Südamerika durch tagaktive Stechmücken statt. Der Schutz hält ein Leben lang und kostete bei mir 54 €.

In Ländern mit hoher Verbreitung von Zecken (z. B. Schweden) ist eine FSME-Impfung äußerst wichtig. Für die vollständige Grundimmunisierung sind 3 Impfungen nötig, danach erfolgen Wiederholungsimpfungen alle 5 Jahre. (Ich habe hierzu keine Angaben zu den Kosten - übernimmt die Krankenkasse jedoch komplett.)

Hepatitis A gehört wohl zu einer der "Standard-Reiseschutzimpfungen", die viele schon haben dürften, sobald sie außerhalb Mitteileuropas, Nordamerikas und Australiens unterwegs waren. Die Übertragung erfolgt über kontaminiertes Trinkwasser oder Nahrungsmittel. In den Risikoländern sind die meisten Einwohner schon als Kinder erkrankt und dadurch immun. Für Erwachsene, wie mich und dich, könnte die Erkrankung allerdings schwerer ausfallen. Möglicherweise bist du bereits auch schon ein erstes Mal geimpft und dir fehlt noch die Zweitimpfung zur Grundimmunisierung. Check das doch mal. Die Kosten liegen hier bei etwa 76 €.

Auch Hepatitis B wird für Vielreisende oder Menschen mit erhöhtem Berufsrisiko empfohlen. Ein Risiko kann durch Blutkontakte (z. B. Unfällen), Tätowierungen, zahnärztlichen Behandlungen, unsauberen Nadeln/Instrumenten oder ungeschützten Sexualkontakten bestehen. Der Impfschutz besteht nach der 2. Teilimpfung, wobei für einen langfristigen Schutz eine 3. Impfung erforderlich wird. Die Kosten je Impfung liegen um die 80,00 €.

Die Japanische Enzephalitis ist zwar eine seltene Erkrankung, aber die Folgen sind dramatisch: Entzündung der Hirnhäute und des Gehirns mit einem tödlichen Verlauf für jeden vierten Erkrankten. Die Übertragung erfolgt durch nachtaktive Stechmücken in der Nähe von Reisfeldern. Für Reisende, besonders Individualreisende, in Südostasien besteht durchaus ein Risiko, dem man mit einer zweifachen Impfung im Abstand von 28 Tagen aus dem Weg gehen kann. Der Schutz hält nicht allzu lange, ca. zwei Jahre, weshalb ich mich erst knapp vor meinem Reiseantritt impfen ließ. Pro Impfung bezahlte ich 107,00 €.

Auch meinen Typhus-Schutz lasse ich regelmäßig auffrischen. Die Hygienebedingungen sind im Ausland schließlich oft nicht mit unserem deutschen Niveau zu vergleichen. Über verunreinigte Speisen und Getränke werden Bakterien aufgenommen, die zu Fieber, Bauchschmerzen und Durchfällen führen. Ohne Behandlung führt jede fünfte Erkrankung zum Tod. Die Impfung ist verhältnismäßig günstig (40 €), hält aber auch nur drei Jahre und auch mit der Impfung liegt der Schutz nur etwa bei 60-70 %.

Was Meningokokken betrifft, wurde ich bereits gegen mehrere verschiedene Meningokokken-Arten geimpft. Ich hatte mich hierbei voll auf die Empfehlungen meines Arztes verlassen (damals vor Vietnam).

Natürlich solltest du auch deine Standardimpfungen, wie Tetanus, Polio, Diphterie und Keuchhusten checken lassen.

Einen Teil der Reiseschutzimpfungen bekommt man (je nach Krankenkasse) erstattet. Einen Antrag für die Erstattung sowie eine Übersicht der Vorsorgeleistungen einzelner Krankenkassen findest du hier.

Was kommt in die Reiseapotheke?

  • Malarone (für tropische Länder auf jeden Fall mitnehmen -> in Uganda hatte ich die Tabletten sogar prophylaktisch eingenommen)

  • Paracetamol (kein Aspirin!)

  • Imodium akut (gegen Durchfallerkrankungen - man hat sich schnell mal den Magen verdorben)

  • Reisetabletten (falls dir genauso schnell schlecht wird wir mir und du trotzdem durchs Atlasgebirge in Marokko kurvst ode Paragliden in Kolumbien bist)

  • Fieberthermometer

  • Insektenschutzspray (z. B. Autan tropical)

  • kühlende Tücher für Insektenstiche (im Amazonas lebensrettend)

  • Pflaster

  • Betaisodona Lösung (Antiseptikum)

  • evtl. Mittel gegen Erkältung (z. B. Aspirin Plus C, Dolo-Dobendan, Sinupret, Nasenspray - du kennst deinen Schwachpunkt wohl besser)

  • Bepanthen Wund- und Heilsalbe

Natürlich lässt sich die Reiseapotheke noch unendlich ausweiten, für mich ist es allerdings nur wichtig, eine Erst- oder Grundversorgung bei mir zu haben. Auch außerhalb Deutschlands gibt es Apotheken. ;-)

#Weltreise

222 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now